Physiotherapie
Petra Borer
Eric Weidmann

Allgemeines zur Physiotherapie

Physiotherapie ist in ihrer Gesamtheit auf die Harmonisierung der Bewegungen und Körperfunktionen gerichtet.

Sie beeinflusst sowohl gesunde physiologische wie krankhaft veränderte pathophysiologische Lebensvorgänge. Ihr Ziel ist es, körpereigene Reaktionen zu steigern und somit körpereigene Heilungsprinzipien zu verstärken.

Die aus der Heilgymnastik hervorgegangene Physiotherapie ist im wesentlichen gekennzeichnet durch Anregung von Heilungsprozessen vorwiegend im Bereich des Bewegungsapparates.

Die Anwendung verschiedener Therapieformen kann u. a. physiologische Vorgänge wieder herstellen, Fehlverhalten bei Alltagsbewegungen korrigieren, unausgewogene Muskelkraftverhältnisse ausgleichen und den Patienten ein Handwerkszeug mit auf den Weg geben, aktiv und selbstständig diese Heilung voranzubringen und erneuten Problemen vorzubeugen.

Natürlich umfasst die Physiotherapie außerdem das gesamte Spektrum der physikalischen Therapien wie z.B. Laser-, Thermo-, Hydro- und Elektrotherapie. Um eine Therapie so zielgerichtet und optimal wie möglich durchführen zu können, beginnt eine Behandlung in der Physiotherapie immer mit der Erhebung eines Eingangsbefundes.

Dessen Umfang richtet sich nach der anzuwendenden Methode und ist bei verordneter KG, MT, Bobath oder PNF mitunter so umfangreich, das dafür eine volle Behandlungseinheit gebraucht wird. Auf der Basis des Befundes entwickelt der Therapeut einen individuellen Therapieplan.